fs-Etiketten: familiengeführt, flexibel und schnell

Unabhängig von Ihrem Auftragsvolumen – Sie sind für uns ein wichtiger Kunde.

Auf der einen Seite profitieren Sie bei uns von langjährigen Ansprechpartnern die mitdenken und Sie mit ihrer Erfahrung gerne unterstützen. Auf der anderen Seite legen wir großen Wert darauf, junge Nachwuchskräfte zu fördern und bilden regelmäßig Auszubildende im technischen und im kaufmännischen Bereich aus. Unsere „Jungen“ bringen frischen Wind ins Unternehmen und sind besonders offen für neue Technologien.

Die Gewinner unseres

fs-Etiketten-Designpreises

Am 19.10.2017 haben wir den „fs-Etiketten-Designpreis“ zu unserer Aktion „Junges Design – frech.neu.anders.“
verliehen.

Unser erfolgreiches Projektfinale am 19.10.2017

„Ideen aus dem Schwarzwald – aufs Etikett gebracht“

Hier ein paar Eindrücke eines erfolgreichen Tages. Schüler, Lehrer und Kunden haben in Kleingruppen unsere Firma erkundet und die Schüler erarbeiteten kleine Präsentationen zu den verschiedenen Abteilungen. Zum Abschluss wurden die Gewinner des fs-Etiketten-Designpreises prämiert und jeder Schüler, der mit einem Design teilgenommen hat, bekam seinen Entwurf als fertig gedrucktes Etikett mit nach Hause.

Da sind wir mittendrin

Endspurt.

Die Erweiterung unserer Produktionshalle geht stetig voran – von außen ist das Gebäude fertig, jetzt geht es in die letzte Bauphase. Die Maschinen werden von der bestehenden Halle in den neuen Anbau umgezogen.

Das liegt hinter uns

2017: Vom 09.10. – 10.11.2017 fand unser Azubiaustausch statt. Auszubildende aus den Bereichen Druck und Verwaltung besuchten 1 – 2 Wochen einen am Austausch beteiligten Betrieb und begleiteten dort die Auszubildenden bei ihrer Arbeit. Sie bekamen somit einen Einblick in die Arbeitsweise und Produktwelt anderer Firmen. Ausser uns waren die Firmen Siebe Ostendorf und Herma beteiligt.
2017: 
Bei unserem Projektfinale „Junges Design – frech.neu.anders.“ am 19.10.2017 wurden die Gewinner des diesjährigen fs-Etiketten-Designpreises, mit dem Thema „Ideen aus dem Schwarzwald – aufs Etikett gebracht“, prämiert und jeder Schüler, der teilgenommen hat, bekam seinen Entwurf als fertig gedrucktes Etikett mit nach Hause.
2017: Seit Sommer 2017 produzieren wir in unserem erweiterten Produktionsgebäude in Heiligenzell. Unser Tempo steigern wir mit einer neuen 10-Farben Flexodruckmaschine. Qualität wird durch digitale 100%-Kontrolle gewährleistet. Die Umwelt schützen wir, indem wir unsere Abwärme nutzen und die badische Sonne uns mit Strom versorgt.
2017: Unsere Aktion „Junges Design – frech.neu.anders. ging in die zweite Runde. So starteten wir auf der Cosmetic Business in München mit der nächsten Generation junger Grafikdesigner, die in ihren Entwürfen unsere Region – den Schwarzwald – „aufs Etikett gebracht haben.“
2016: Die Kooperation mit 5 Berufsschulen und Ihren Grafikdesign Schülern wird das erste Mal auf der Cosmetic Business in München vorgestellt.
2015: 50 Jahre fs-Etiketten – im Oktober feiern wir mit 100 Gästen im Schlössle in Heiligenzell.
2013: Einstieg in den Digitaldruck mit einer HP Indigo 6600. Einführung des ERP-Systems „Cerm“ von Heidelberger Druckmaschinen.
2011: Wir beginnen unsere Teilnahme als Aussteller bei der Messe Cosmetic Business in München. In Kooperation mit unseren Kunden werben wir mit Produkten, die auch wirklich im Laden stehen.
2010: Aufbau unserer Mac-basierten Druckvorstufe sowie Umstellung der Plattenbelichtung auf Laserbelichtung.
2006: Umzug an den Standort in Friesenheim-Heiligenzell
2000: Die 2. Generation übernimmt. Die Tochter des Firmengründers Gerhard Stöckigt, Simone Stöckigt, wird geschäftsführende Gesellschafterin.
1991: Die Produktionsniederlassung in Sachsen-Anhalt wird gegründet.
1972: Umzug in das Produktionsgebäude in Lahr-Sulz.
1965: Gründung der fs-Etiketten GmbH durch die Schulfreunde Walter Feitsch und Gerhard Stöckigt.